Projektchor des MGV Hochfirst Titisee- Neustadt

25 Jahre Bergweihnacht

"Die schönsten Melodien aus 25 Jahren"
Jetzt bei uns erhältlich, die CDs der überregional bekannten "Bergweihnacht"- Konzerten mit dem Projektchor des Männerchores Hochfirst Titisee-Neustadt, Solisten, Orgel, Zithergruppe und Bläsergruppe der Stadtmusik unter der Leitung von Musikdirektor Robert Mayr!

Auf der CD u.a. enthalten: Feierlicher Einzug - S' Christkind ist da - Panis Angelicus - Weihnachten ist am schönsten nur dahoam - Weihnachtsglocken - Es war a stille Nacht - Ave - Glöckchen - Hymne an die Nacht - Der kleine Trommler - Maria hör den Engel an - Die Hirten auf dem Feld - Gloria in excelsis deo - Andachtsjodler - Kommet lasset uns anbeten!

Dies ist keine Konzertaufnahme!

Produkt-ID: AMPS002

Lieferzeit ungewiss

12,50 EUR

incl. 19% USt. zzgl. Versand
St


Die Entstehungsgeschichte der Bergweihnacht geht bereits auf das Ende der 70er Jahre zurück.
Robert Mayr übernahm die Leitung des Männerchores im Jahre 1973. Schon bald wurden im Rahmen des vom Männerchor traditionell am Stephanstag (2.Weihnachtsfeiertag) im Krankenhaus veranstaltetem Liedersingens und ab dem im Jahre 1979 am 2. Weihnachtsfeiertag von der Kurverwaltung im Kursaal im Hotel Neustädter Hof veranstaltetem „großen“ Weihnachtsball , an dem sich der Chor mit weihnachtlichen Weisen beteiligte, volkstümliche Advents- und Weihnachtslieder einstudiert.
Hierzu hat Robert Mayr entsprechende Chorsätze für Männerchor arrangiert, da auf dem Markt nur wenig brauchbare Literatur für Männerchor zur Verfügung stand. Von Jahr zu Jahr wurde das Repertoire des Chores mit herkömmlichen volkstümlichen weihnachtlichen Weisen und mit weniger bekannten Weisen aus der Heimat unseres Chorleiters, aus Tirol und dem Alpenland, erweitert. Aufgrund seiner Tätigkeit als Leiter der Stadtmusik Neustadt und der Jugendmusikschule Hochschwarzwald wurden auch von Robert Mayr Arrangements für Bläser und für eine Begleitung mit der Zither geschrieben. Die ausschließlich herkömmliche Begleitung mit Klavier oder Keyboard brachte nicht den besonderen Klang aus dem Alpenland wieder, wie ihn unser Chorleiter aus seiner Heimat kannte. Zunächst wurde der Chor bei seinen Konzerten im Krankenhaus von einem Bläserquartett begleitet, das sich aus Kindern von aktiven Sängern rekrutierte, die zugleich auch Mitglieder der Stadtmusik Neustadt waren.
Am 26. 12. 1985 trat erstmals beim Weihnachtsball im Hotel Neustädter Hof der Männerchor Hochfirst zusammen mit einer Bläsergruppe der Stadtmusik Neustadt und Robert Mayr an der Zither auf. Dargeboten wurden 2 große Weihnachtspotpourris. Ebenfalls am Programm beteiligt war ein Trio der Jugendmusikschule Hochschwarzwald mit einem eigenständigem Part. (Das mit Schreibmaschine gefertigte Programm wurde damals von unserem Ehrenmitglied Herbert Villinger verziert).
Am Weihnachtsball 1986, am 26.12 1986 bestritt der Chor dann erstmals alleinverantwortlich den gesamten Programmteil des fast zweiständigen Konzerts, wobei hier die Bläsergruppe der Stadtmusik wieder mitwirkte und Chorleiter Robert Mayr an der Zither begleitete. Dies war dann die eigentliche Geburtsstunde der heutigen "Bergweihnacht", denn ab diesem Jahr war der Chor in der Lage – und hat dies auch so weiterhin umgesetzt - im Zusammenwirken mit einer Bläsergruppe und begleitet von Zitherspiel und Orgel/Keyboard ein eigenständiges Konzert von ca. 100 Minuten zu gestalten. Der Weihnachtsball in dieser Form fand aber nur noch am 26.12.1987 im Neustädter Hof statt. Danach nahm die Kurverwaltung aus Kostengründen diese Veranstaltung aus ihrem Jahresprogramm.
Der Männerchor Hochfirst hatte sich jedoch in den fast vergangenen 10 Jahren ein umfangsreiches Repertoire an Advents- und Weihnachtsliedern zugelegt und seitens der Sänger und der Zuhörer war die Nachfrage nach einem Adventskonzert oder Weihnachtsball weiterhin groß. deshalb gestaltete der Männerchor ab 1989 in eigener Regie ein Adventskonzert, zunächst im Kurhaus in Titisee.
Ab dem 19.12.1993 erfolgte dann auf Wunsch der Sänger eine „Verlegung“ zu einem auf den Sonntagnachmittag und zum anderen hierher nach Neustadt in den großen Kursaal im Hotel Neustädter Hof. Waren bisher bei den Konzerten im Kurhaus Titisee die Plätze voll belegt, so platzte der Neustädter Hof aus allen Nähten und nicht alle Besucher fanden einen Platz, geschweige denn einen Sitzplatz.

Playlist

  • 1. Feierlicher Einzug
  • 2. S` Christkind ist da
  • 3. Weihnachtsglocken
  • 4 - Panis Angelicus
  • 5 - Weihnachten ist am schönsten nur dahoam
  • 6 - Das Ave Maria der Berge
  • 7 - I hab am Berg a Bankerl baut
  • 8 - Ave - Glöckchen
  • 9 - Der kleine Trommler
  • 10 - Hymne an die Nacht
  • 11 - Ei Männer schauts den Stern
  • 12 - Alphornruf Nr.1
  • 13 - Maria hör den Engel an
  • 14 - Herbergssuche
  • 15 - Halleluja, geboren ist in Bethlehem
  • 16 - Kommt lasset uns anbeten
  • 17 - Hirtentanz
  • 18 - Alphornruf Nr.2
  • 19 - Die Hirten auf dem Feld
  • 20 - Es war a stille Nacht
  • 21 - Gloria in excelsis deo
  • 22 - Gebet für 3 Alphörner
  • 23 - Wiegenlied
  • 24 - Aba Haidschibumbaidschi
  • 25 - Andachtsjodler - Heut in der Nacht
  • 26 - A Weihnacht wies früher war

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren